Ihre Ärztin für Osteopathie St. Pölten und Umgebung

OSTEOPATHIE

Osteopathie (Griechisch:osteon, Knochen; pathos, Leiden) ist ein ganzheitliches, überwiegend manuelles Diagnose - und Behandlungskonzept, das auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still 1828-1917) zurückgeht. Osteopathische Medizin betont die wechselseitige Beziehung zwischen Struktur und Funktion. Sie unterstützt die Fähigkeit des Organismus, saluto-genetische Ressourcen zur Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit einzusetzten.

Schnell und entspannt gesund werden – ohne Nebenwirkungen.

Sanfte Einwirkungen durch gezielte Grifftechniken lösen Störungen im Gewebe auf und helfen dem Körper, sich selbst wieder in sein gesundes Gleichgewicht zu versetzen.

Weitere Informationen: DAAO - Deutsch Amerikanische Akademie für Osteopathie

Anwendungsgebiete / bewährte Indikationen:

Beschwerden, bei denen die Osteopathie helfen kann:

Beschwerden im Bewegungsapparat
Chronische und akute Schmerzen an Wirbelsäule oder Gelenken, z.B. Rückenschmerzen, Bandscheibenleiden, Nackenschmerzen, akute Blockaden, Ischias, Hexenschuss, Skoliose, Beckenschiefstand, Schleudertrauma, Schulterschmerzen, Hüftschmerzen, Knie- oder Fußprobleme

Beschwerden bei Babys
Schlafstörungen, Schreien, Spucken, Schielen, Schiefhals, Dreimonatskoliken (speziell nach schweren Geburten oder Kaiserschnitten)

Probleme in der kindlichen Entwicklung
Bei angeborenen oder erworbenen Beschwerden wie z.B. Legasthenie, Lern- und Konzentrationsschwächen, Bewegungsstörungen, Hyperaktivität, häufige Mittelohrentzündungen

Kieferbeschwerden
Probleme im Kauapparat , Begleitung von kieferorthopädischen Maßnahmen, z.B. Zahnspange

Kopfschmerzen
Z.B. Migräne, Schwindel

Atembeschwerden
Z.B. Bronchitis, Lungenentzündung, Kurzatmigkeit, Panikattacken

Schmerzen im HNO-Bereich
Z.B. Halsschmerzen, Reizhusten, Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung

Beschwerden im Verdauungstrakt
Z.B. Darmträgheit

Allergien, Neurodermitis

Beschwerden im Urogenitalbereich
Z.B. Menstruationsbeschwerden, Störungen im Hormonhaushalt, Inkontinenz, Reizblase

Betreuung bei Schwangerschaft und Geburt

Beschwerden nach Unfällen, Verletzungen und Operationen

Depressionen

Begleitung bei systemischen Erkrankungen
Wie z.B. Krebs, Aids, Rheuma